BRUNO LANDIS – DIE REIHE Nr 33

Bruno Landis, geboren 1942, lebt und arbeitet seit 1972 in Möriken. Seine Zeichenlehrerausbildung holte er sich an der KGS Zürich, worauf er von 1974 bis 2006 an der Bezirksschule Wildegg unterrichtete. Daneben bestritt er viele Einzel- und Gruppenausstellungen. Er war/ist auch Hausmann, Schafhalter, Hobbyarchäologe und Mineraloge, immer mit kulturellem Engagement. 1988 erschien in der Edition Howeg, Zürich, als Bogendruck IX der Band ANK REUZEN (Hrsg. Klaus Merz).

2015

URSINA BLOND LÄSST GRÜSSEN – DIE REIHE Nr 33

Bruno Landis
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2016. 96 Seiten.
ISBN 978-3-905910-74-2

Ursina Blond lässt grüßen – eine Sammlung Gedichte, die zu keinem besseren Zeitpunkt erscheinen könnte. Bruno Landis schüttelt die Buchstaben noch einmal richtig durch, erweist dem Anagramm und eben nicht zuletzt DADA die Ehre – und tut es doch auf ganz eigene, zuweilen mundartige Weise.