ERNST HALTER – DIE REIHE Nr 26, 40 und 57

Ernst Halter, 1938 in Zofingen geboren, lebt in Althäusern. Er studierte Germanistik und Kunstgeschichte, arbeitete als Herausgeber, Übersetzer und Verlagsberater. Seit über vierzig Jahren veröffentlicht er Gedichte, Erzählungen und Romane. Im Jahr 2000 wurde Ernst Halter mit dem Aargauer Literaturpreis ausgezeichnet. Zuletzt von ihm erschienen sind bei Wolfbach die Gedichtbände Menschenland (2010), Englische Suite (2012), Aschen Licht (2015) und Gerodete Zeit (2017).

2015

ASCHEN LICHT – DIE REIHE Nr 26

Ernst Halter
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2015. 112 Seiten.
ISBN 978-3-905910-65-0

Zeit und Geschichte; mitten drin das lyrische Ich als Prisma: Ernst Halter weiß um die Historie wie auch um die Beschaffenheit einer Fliege. Er kennt die Oberflächen und die Abgründe – auch der Liebe. So birgt jedes Gedicht eine Welt in sich.

2017

GERODETE ZEIT – DIE REIHE Nr 40

Ernst Halter
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2017. 96 Seiten.
ISBN 978-3-905910-90-2

Ernst Halters Gedichte berichten von inneren und äußeren Dimensionen. Im Alltag erscheint die Geschichte, im Verlust eine Gegenwart, im Traum der Tod, im Spiegel das Ich. Aus dem Schweigen tritt das Wort der Erinnerung gegen das Vergessen an.

2019

ZWIEGESICHT – DIE REIHE Nr 57

Ernst Halter
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2019. 104 Seiten.
ISBN 978-3-906929-23-1

War Mozart 1817 in London? Hat Niels Bohr seine Atomtheorie bei einer Stange Carlsberg entwickelt? Erfunden. Und doch bemüht sich Ernst Halter um Wahrheit – im Paradox, um Erkenntnis – im Abgrund der Geschichte und berichtet vom menschenmöglichen Glück in den lichten Momenten der Liebe.