HANS ULRICH BÄNZIGER – DIE REIHE Nr 50

Hans Ulrich Bänziger, 1938 geboren, lebt in Maur im Kanton Zürich. Er arbeitete als Psychologe und als Übersetzer. 1994 trat er mit dem Text Kippen am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt an und publiziert seither literarische Texte. Sein Band Ortlos/Interlaken (Wolfbach, Zürich 1999) wurde ins Italienische übersetzt. Zuletzt erschienen von ihm der Gedichtband Plankton (Edition Howeg, Zürich 2002) sowie die Aphorismen-Bände Kopfunter und überhaupt (2009) sowie Gedanken lesen (2012), beide im Wolfbach Verlag.

www.baenziger-lesen.ch

2018

AHNUNGSLOSE BEUTE – DIE REIHE Nr 50

Hans Ulrich Bänziger
Aphorismen
Wolfbach, Zürich 2018, 104 Seiten
ISBN 978-3-906929-11-8

Das Prekäre am Aphorismus ist seine Nichtfiktionalität. Die Wahrnehmung auf Lebenszeit findet eine sprachliche Form, die ihre Verbindlichkeit sowohl im Abstrakten als auch im Konkreten uneingeschränkt aufrecht erhält. Wer sich auf Bänzigers aphoristisches Werk einlässt, wird sich das eine oder andere Mal bei seinen Fluchtversuchen ertappt sehen.

Erscheint im Juni 2018