MARC VINCENZ – DIE REIHE Nr 15

Marc Vincenz kam 1966 in Hong Kong als britisch-schweizerischer Doppelbürger zur Welt. Er lebte in China, in Island, in der Schweiz und in den USA, wo er sich „aktuell“ auch befindet. Er ist Mitglied der British Poetry Society und arbeitet seit vielen Jahren als Lyriker und Übersetzer (zum Beispiel von Erika Burkart, Werner Lutz und Andreas Neeser). Er veröffentlich seit 1990 Gedichte, zuletzt: Becoming the Sound of Bees (Ampersand Books, 2015).

2014

ADDITIONAL BREATHING EXERCISES / ZUSÄTZLICHE ATEMÜBUNGEN – DIE REIHE Nr 15

Marc Vincenz
Gedichte (Eng./Dt.)
Aus dem Englischen übersetzt
und mit einem Nachwort von André Ehrhard
Wolfbach, Zürich 2014. 96 Seiten.
ISBN 978-3-905910-44-5

Marc Vinzenz‘ Dichtung ist nicht auf sofortiges Verständnis angelegt, vielmehr zwingt sie den Leser zu anderen Perspektiven, verändert das scheinbar Vertraute, negiert das Bekannte. Wiederkehrende Themen wie die Nuklearbedrohung, die Klassenkonflikte, die Zustände in der Alten Welt wie im aufstrebenden China, die Umweltverschmutzung, bis hin zum drohenden Aussterben der Bienen und Vögel machen klar, dass der Autor Wert darauf legt, den Leser nicht ganz im Ungewissen zu lassen, was seine im weiten Sinne politische Intention angeht.