REINHOLD BRUDER – DIE REIHE Nr 52

Reinhold Bruder, Dr. phil. I., geboren 1941 in Oftringen, lebt in Küttigen AG. Er studierte Germanistik, Nordistik und Griechisch an den Universitäten Zürich und Uppsala und promovierte mit einer altgermanistischen Dissertation. Von 1966 bis 2004 unterrichtete er Deutsch an der Alten Kantonsschule Aarau. Zuletzt erschien von ihm mit grossem Erfolg der Band Chliini Lüüt, Hexametergedichte in Mundart (Wolfbach Verlag, Zürich 2012), über den Christian Schmid im Radio SRF sagte: „Unsere Mundart und der Hexameter passen gut zusammen (…) Aus der Erinnerung wird Wortkunst geformt.“

2018

ZLETSCHT AM ÄND – DIE REIHE Nr 52

Reinhold Bruder
Hexametergedichte (Mundart./DT.)
Wolfbach, Zürich 2018, 96 SEITEN
ISBN 978-3-906929-13-2

Ein kleines Epos aus einem ländlichen Seniorenzentrum: Reinhold Bruder gibt Einblicke in den Kosmos alter Menschen, erzählt von Beziehungen und Wertvorstellungen. In der strengen Form des Hexameters kommen das Lebensende und der Tod zur Sprache, Erinnerungen flackern auf, Geschichten und Mythen. Depression trifft auf Lebensmut, Demenz auf Aggression – aber auch das Versöhnliche bricht sich Bahn.


Zletscht am Änd ist auch als Hörbuch erhältlich. Gesprochen vom Autor. Zum Herunterladen klicken Sie hier.