SVENJA HERRMANN – DIE REIHE Nr 2 und 42

Svenja Herrmann, geboren 1973 in Frankfurt a. M., lebt in Zürich. Studium der Germanistik, Rechtsgeschichte und Staatsrecht; arbeitet seit vielen Jahren als Begabungsförderin im Bereich Literatur. Sie hat „Schreibstrom“ ins Leben gerufen: Ein Projekt für kreatives Schreiben für Kinder (www.schreibstrom.ch). Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2015 mit einem Werkbeitrag des Kantons Zürich. Von ihr erschienen in der Wolfbach-REIHE der Gedichtband Ausschwärmen (2010), für den sie mit der Schweizer Literaturperle und einer Anerkennungsgabe der Stadt Zürich ausgezeichnet wurde, und Die Ankunft der Bäume (2017).

www.svenjaherrmann.ch

2010

AUSSCHWÄRMEN – DIE REIHE Nr 2

Svenja Herrmann
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2010. 64 Seiten.
ISBN 978-3-905910-05-6

Wahrnehmen heißt immer auch verstehen versuchen. Was unsere Sinne aufnehmen, setzt der Geist für sich zusammen – und oft ruft er Erinnerungen ab, spielt Vorstellungen ein. Svenja Herrmanns Ausschwärmen ist immer an ein Sammeln, ein Zusammensetzen geknüpft, und so entstehen eigene Bilder, eigene Gedichte, eigentliche Schwellenbilder: Das im Moment Erfahrene wird eingefärbt, gemischt mit Assoziationen, überblendet durch Erinnerungen. Vorstellungsbilder also, die sich nur schwer in einen Rahmen einpassen lassen, für die die Lyrikerin aber eine eigene, präzise wie auch knappe Sprache gefunden hat.

Der Gedichtband „Ausschwärmen“ wurde von ART-TV mit der „Literaturperle 2010“ ausgezeichnet und von der Stadt Zürich mit einer Ehrengabe bedacht.

2017

DIE ANKUNFT DER BÄUME – DIE REIHE Nr 42

Svenja Herrmann
Gedichte
Wolfbach, Zürich 2017. 80 Seiten.
ISBN 978-3-905910-92-6

Svenja Herrmanns neue Gedichte erkunden die Schnittstelle zwischen der bedrohten Natur und unserer Zivilisation. An diesem Ort leben Einsame, Sehnsüchtige, Vergessene, aber es sind auch Momente des Glücks möglich, wenn die Natur sich für einmal durchsetzt.